Soziale Gerechtigkeit

Volkswirtschaft im Zeitalter der Globalisierung
Von: Lüssy, Heinrich
Wolfbach, 2010, 88 S., Kart.

ISBN: 9783905910148

11,00 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Der Widerstand gegen das große Elend beginnt durchaus im eigenen Land bei der kleineren Ungerechtigkeit, denn das kapitalistische System schafft überall den Gegensatz zwischen Kapital und Arbeit, eben auch in den entwickelten Ländern mit einer offenen demokratischen Gesellschaft, die sich am Ende der Geschichte angekommen wähnt.

Heinrich Lüssy, geboren 1943, lebt in Winterthur und Paris.
Aus dem essayistischen Werk liegen bisher in Buchform vor:
Die Krise der Neuzeit. Das Drama der prometheischen Selbstsetzung.
(Mit einer einleitenden Studie zur historischen Vernunft von Christoph Dejung.) 3 Bände, Wiesbaden 1995.
Aufsässigkeit. Plädoyer für das Widersacherische aus theologischer Sicht. Wien 2001.
La Dissidence. Plaidoyer pour l’esprit de contradiction. (Préface: Jean Ziegler, La révolte des Justes.) Paris 2006.
Im Wolfbach-Verlag sind bisher der Roman Gezeichnet (2008) und die Erzählung Bühlstraße / Büelstraass (2009) erschienen.

Autor/in

Lüssy, HeinrichHeinrich Lüssy, 1943 geboren, lebt als Germanist und Schriftsteller in Winterthur und Paris. Bisher ist er vor allem als Essayist hervorgetreten, namentlich mit seinen Buchveröffentlichungen: Die Krise der Neuzeit (3 Bände) - Aufsässigkeit - La Dissidence.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die diesen Titel gekauft haben, haben auch folgende Titel gekauft: