Bankraub

Roman
Von: von Scheyenholz, Konrad
Wolfbach, 2021. ca. 250 S., 14x19cm, kartoniert mit Klappen

ISBN: 9783906929583

16,90 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Titel erscheint im Januar 2022. Vorbestellungen nehmen wir gerne entgegen.
 
Markus und Guido treffen sich regelmässig im Vegas. Vor jedem steht ein Bier. Markus platzt direkt heraus: "Kannst du mir einen Gefallen tun?" Guido hebt sein Glas: "Prost! Klar, solange ich für dich keine Drogen schmuggeln muss... kein Problem. Um was geht's denn?"
"Um das Ding, von dem ich dir erzählt habe." Guido schluckt leer. Sein Puls beschleunigt sich. "Ich werde in unserer Bank den Tresor leeren und abhauen."
"Ach, hör doch auf! Du machst Witze." Guido schüttelt ungläubig den Kopf. 
"Kein Witz. Ich hab mir das gut überlegt. Ich brauche jemanden dem ich vertrauen kann. Und das bist du."
 
Tresor leer. Ex-Lehrling weg.
Mit fetten Buchstaben berichtete die grösste Schweizer Boulevardzeitung Ende der 80iger über diesen Bankraub. Wie war es möglich, dass ein 21-Jähriger mehrere Millionen Franken einpackt und in den Flieger steigt? 
Das Buch erzählt die Geschichte zum Millionenraub.
Die Geschichte handelt von Markus.
Markus ist jung. Er hat seine kaufmännische Lehre bei einer Bank erfolgreich abgeschlossen. Als er eines Morgens aufwacht, hat er eine Idee. Anstatt weiterhin bei der Bank zu arbeiten, beschliesst er, diese auszurauben. Er heckt einen Plan aus. Es gelingt ihm, über eine Million Franken aus dem Tresor zu stehlen. Mit Hilfe von Freunden will er Bank und Polizei austricksen. Er haut ab. Ans Meer, an die Wärme. Er hofft auf ein Leben in Saus und Braus. Dabei geht einiges schief. 

Autor/in

von Scheyenholz, Konrad
Konrad von Scheyenholz wuchs in der Schweiz auf und lebte die letzten Jahre in Berlin. Eines Abends stiess er auf Markus' Geschichte. Der junge Bankangeststellte, der seinen Coup angekündigt hatte und es eines Tages tatsächlich durchzog. Konrad von Scheyenholz begann zu recherchieren, führte Gespräche mit Beteiligten, reiste in die Schweiz, besuchte das Café Vegas und entschied sich, die Geschichte zu schreiben. Bankraub ist eine Zeitreise zurück in die 80-iger Jahre, in eine Zeit ohne Internet, ohne Überwachungskameras und ohne Handys. Es ist eine Geschichte über Freundschaften, jugendlichen Übermut, Vertrauen und Gier. 
 
Konrad von Scheyenholz arbeitete als Journalist fürs Radio, Online-Medien und schreibt Kurzgeschichten über das Leben. Bankraub ist sein erster Roman.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!